Sie können die Lange Nacht des Buches nicht erwarten? Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Lesefestival:

 

Mittwoch, 15.11.2017

 

20 Uhr: Kirsten Fuchs, Sebastian Lehmann, Paul Bokowski und André Herrmann präsentieren ihre Lesebühne „Fuchs&Söhne“ im ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, Siemensstraße 27, 10551 Berlin.

 

"Fuchs&Söhne" ist Moabits einzige und einzigartige Lesebühne. Jeden 3. Mittwoch im Monat begeistern die Autoren Kirsten Fuchs, Sebastian lehmann, Paul Bokowski und André Herrmann ihr Publikum im ZK/U - Zentrum für Kultur un durbanistik. Neben ihren selbstverfassten, humorvollen und aberwitzigen Geschichten bereichert jedes mal ein fulimanter Spezial-Gast das knapp zweistündige Programm. Am 15.11.2017 der Berliner PoetrySlammer Paul Weigl.
ACHTUNG. Eintritt 5€

 

 

Freitag, 17.11.2017

 

16 Uhr: Einladung zur Moabiter Talentshow unter dem Motto „Meine Fantasiewelt" im Zilleklub, Rathenower Straße 17, 10559 Berlin.

 

Auch dieses Jahr findet in Moabit wieder die Talentshow vom Mädchen-Kultur-Treff Dünja mit anschließender Mädchendisco statt. Es sind alle Moabiter Mädchen (3. - 7. Klasse) herzlich eingeladen, die Talente zu bestaunen und mit uns zu feiern.
Kommt verkleidet als eure Lieblings Fantasie-Figur, denn an dem Tag wird das beste Outfit gesucht und prämiert!

Info unter Mädchen-Kultur-Treff Dünja, Jagowstr. 12, 10555 Berlin, Telefon: 030-39105898.

 

 

19 Uhr: Klaus Cäsar Zehrer liest aus seinem Buch „Das Genie“              

in der Buchkantine, Dortmunder Straße 1, 10555 Berlin.

 

Boston, 1910. Der elfjährige William James Sidis wird von der amerikanischen Presse als »Wunderjunge von Harvard« gefeiert. Sein Vater Boris, ein bekannter Psychologe mit dem brennenden Ehrgeiz, die Welt durch Bildung zu verbessern, triumphiert. Er hat William von Geburt an mit einem speziellen Lernprogramm trainiert. Durch Anwendung der Sidis-Methode könnten alle Kinder die gleichen Fähigkeiten entwickeln wie sein Sohn, behauptet er. Doch als William erwachsen wird, bricht er mit seinen Eltern und seiner Vergangenheit. Er weigert sich, seine Intelligenz einer Gesellschaft zur Verfügung zu stellen, die von Ausbeutung, Profitsucht und Militärgewalt beherrscht wird. Stattdessen versucht er, sein Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten – mit aller Konsequenz.

 

 

 

Sonntag, 19.11.2017

 

16 Uhr: „Der Zaubergarten” im Kindercafé Fräulein Knopfauge, Oldenburger Str. 40, 10551 Berlin.

... und andere Märchen: Jungen, die sich in Raben verwandeln, eine Reise durch die mongolische Steppe, Bäume, die in Kenia gepflanzt werden. Davon erzählen drei Geschichten. Und sie erzählen von der Liebe. Wie Liebe beflügelt und wie richtige Entscheidungen mit dem Herzen getroffen werden.

Geeignet für Kinder zwischen 3 bis 8 Jahren.

Achtung: 3€ pro Kind, Eltern als Begleitung kostenlos

 

 

Samstag, 25.11.2017

 

19 Uhr: Bernd Mannhardt liest aus seinem Krimi „Giftzwerg“ in der Buchkantine, Dortmunder Straße 1, 10555 Berlin.

 

Der übergewichtige Kriminalhauptkommissar Hajo Freisal ist gerade dabei, Sportschuhe für sein neues Fitnessprogramm auszusuchen, als er zum Fundort einer Leiche gerufen wird: Ein Kleingärtner liegt erwürgt in seiner Laube.
Über einen Mangel an Verdächtigen kann Freisal nicht klagen: Beinahe jeder im Kleingartenverein hätte ein Motiv gehabt, den überall verhassten »Giftzwerg« umzubringen. Nur über Umwege gelingt es dem Kommissar und seiner pfiffigen Assistentin, Licht ins Dunkel zu bringen.

 

 

20 Uhr: Poetry Slam – "Die Krönung der Fremdscham" im kallasch& - Moabiter Barprojekt, Unionstraße 2, 10551 Moabit.

 

 

Ali und Yana dirigieren das Seelenstrippen schrecklichster Jugendsünden. Wer den Vogel abschießt, das entscheidet das Fremdscham-Barometer des Publikums, ist ja klar.
Erwünscht sind Vorleser, die ihre Tagebuch-Storys offenbaren aus der Zeit, als Liebesbriefchen noch nicht aus Einsen und Nullen bestanden und man noch Uhrzeiten ausmachte, um sich zu verabreden. Als Belohnung gibt es einen leckeren Frei-Cockail, ganz viel Applaus und eine unendlich einzigartige Erfahrung, die man unbedingt sofort seinem Tagebuch erzählen muss!
 

 

Anmeldung zum Vorlesen unter moabiterprojekt@gmail.com